Belgien / Thematische Route

An der Krümmung von Neffe

4.61 km

WanderwegNur Offroad-Radfahren

Teilen


Dieser Weg zwischen dem Mardasson-Denkmal und dem Dorf Neffe führt zu dem Punkt, an dem der Durchbruch der deutschen Armee am 19. und 20. Dezember 1944 in Richtung Bastogne im Osten am weitesten fortgeschritten war.

Es ist dem Einsatz und der Tapferkeit zahlreicher amerikanischer Einheiten zu verdanken, die im Dezember 1944 und Januar 1945 die Stadt Bastogne verteidigten, dass sie während der Ardennenoffensive nicht von den deutschen Truppen eingenommen wurde.

Diese thematische Route ermöglicht es Ihnen, zwei verschiedene Seiten der Geschichte von Bastogne während des Zweiten Weltkriegs zu entdecken. Auf der einen Seite ein symbolträchtiger Ort im Jahre 1940 mit dem erfolgreichen Durchbruch der deutschen Truppen. Andererseits der Ort, an dem die Wehrmacht 1944 am Rande von Bastogne, im Dorf Neffe, blockiert wurde.

Das kleine Dorf markiert symbolisch den Ort, an dem die amerikanischen Streitkräfte den Versuch von Generalleutnant Fritz Bayerlein, Bastogne schnell von Osten her einzunehmen, aufhielten. Amerikanischen Truppen der Kampfgruppe von Lieutenant-Colonel Henry Cherry (U.S. 10th Armored Division), sowie Pionieren des 158th Engineers Combat Battalion und später, unterstützt von den Fallschirmjägern der U.S. 101st Airborne Division, gelang es, das Gebiet zu verteidigen. Neffe erinnert daher an die heftigen Nahkämpfe, die sich in mehreren seiner Häuser abspielten.

Die Route folgt einem Teil der Hauptstraße und ermöglicht es den Wanderern, einen Teil der Ereignisse züruck zu verfolgen, die das Scheitern der deutschen Panzerlehr-Division vor den Toren von Bastogne erklären.

Die Route ist sowohl für Wanderer als auch für Mountainbiker geeignet.